Gold für die Uni Innsbruck

Im Juli fand die sechste Auflage der Europäischen Hochschulspiele statt. In diesem Jahr war Lodz, die drittgrößte Stadt Polens, Gastgeber für die Wettkämpfe. Mehr als 6.000 Athlet*innen aus 46 Ländern kämpften für ihre Universitäten um Medaillen in 20 unterschiedlichen Sportarten bzw. Disziplinen. Auch Tennis war eine der Disziplinen und die Damen der Universität Innsbruck holten sich in ihren rot-weißen SPORTKIND-Outfits die Goldmedaille. Im Finale des Tennis Wettbewerbs gewannen die Spielerinnen Nadja Ramskogler, Livia Kraus und Maren Benko gegen das Favoriten Team der Kozminski Universität aus Polen die Goldmedaille.

Tennisladies der Uni Innsbruck

Was für eine Teamleistung!

Das erste Match konnte Livia Kraus mit 6:1 und 6:1 für sich entscheiden. Im zweiten Match unterliegt Nadja Ramskogler in einer hart umkämpften Dreisatzpartie mit 7:6, 3:6 und 1:6 gegen Martyna Kubka. Im entscheidenden Doppel sichern sich die beiden den überraschenden Sieg.

"Bombastisch, energetisch, unglaublich! Was für eine Teamleistung." - so beschreiben die Athletinnen, Livia Kraus, Nadja Ramskogler und Maren Benko das Finalmatch gegen ihre polnischen Gegnerinnen.

Auch Coach Ulli Benko zeigte sich von der Leistung der Damen und dem hohen Niveau der Matches über das gesamte Turnier hinweg beeindruckt und schwärmte von siegreichen und emotionalen "Gänsehaut-Finale".

Wir freuen uns und gratulieren herzlich zum Sieg!


Hinterlasse einen Kommentar

×